Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Coronavirus: Dramatische Lage in FRankreich
#1
Patienten über 80 bekommen keinen Platz mehr in der Intensivstation !

"Was die unausweichliche Folge ist, sagte er nicht: eine Selektion der Überlebenden. Ein Pfleger berichtete dem Privatsender BFM von einem Schreckensszenario wie in der italienischen Stadt Bergamo: "Einzelne Intensivärzte denken darüber nach, keine Patienten über 75 mehr zu intubieren." Ohne Beatmung haben diese geschwächten Patienten keine Überlebenschance.
( . . . )
"Und die Familien sind nicht einmal zugelassen, um den Sterbenden beizustehen", meinte er, seine persönliche Verzweiflung nicht verhehlend."
Corona: Dramatische Lage im Elsass - Frankreich
derstandard.at › International › Frankreich
20.03.2020

Die österreichische Zeitung "Der Standard" gilt als gemäßigt. Der Bericht ist sicher kein Produkt der Sensationspresse

Da werden alte Franzosen, die ihr Leben lang brav für Frankreich gearbeitet und in die Krankenkassa eingezahlt haben nicht mehr versorgt (neueste Zeitungsberichte sprechen gar schon von "Triage")

Solche Schweinereien gehören öffentlich angeprangert! Auch wenn versucht wird, die Zeugen und Ankläger mit dem Stigma "Panikmacher" mundtot zu machen. Gott sei Dank gelingt das nicht!
Der genannte Pfleger verdient Applaus. Endlich einer mit Zivilcourage
Die Franzosen und die Italiener werden sich das hoffentlich nicht mehr lange gefallen lassen, wenn Vater oder Mutter im Spital mangelhaft (ohne Intensivpflege) behandelt werden. Die Gilets Jaunes lassen grüßen !
Zitieren
#2
Und du Sinai, hast nicht verstanden, warum jetzt Ärzte und Pflegepersonal in manchen Gegenden inzwischen diese grausame Entscheidung treffen müssen: Obwohl wir auch hier in diesem Forum schon einige Male darüber geredet haben, dass dies unweigerlich passieren wird.. Möglicherweise auch bei euch in Deutschland, wenn die Ausnahmeregelungen die jetzt unser aller Freiheitsrechte stark einschränken nicht lang genug und strikt eingehalten werden.. um die Infektionsrate so klein wie nur möglich zu halten..  weil nämlich ansonsten das Gesundheitssystem so überfordert wird, dass viele Menschen nicht mehr behandelt werden können..

Wen willst du anprangern? In Italien sind mittlerweile 65 Ärzte an Covid-19 gestorben. Gut 10000 (Zehntausend) Pfleger und Pflegerinnen sind selbst mit dem Virus infiziert und gar einige liegen auf der Intensivstation, auf welcher sie  vor ein paar Tagen noch diese alten Menschen betreut und versorgt haben..

Ich persönlich halte es für eine rießen "Sauerei", dass es nach inzwischen noch 2 Monaten noch immer Leute wie dich gibt, die anstatt sich mal mit den wirklichen Tatsachen zu befassen, nichts lieber tun als mit ihrem Unverstand andere Menschen gegeneinander aufhetzen zu müssen.
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" und hat noch immer schwer daran zu schaffen. 
Zitieren
#3
(03-04-2020, 00:20)Sinai schrieb: Die österreichische Zeitung "Der Standard" gilt als gemäßigt. Der Bericht ist sicher kein Produkt der Sensationspresse

Da werden alte Franzosen, die ihr Leben lang brav für Frankreich gearbeitet und in die Krankenkassa eingezahlt haben nicht mehr versorgt (neueste Zeitungsberichte sprechen gar schon von "Triage")

Solche Schweinereien gehören öffentlich angeprangert! Auch wenn versucht wird, die Zeugen und Ankläger mit dem Stigma "Panikmacher" mundtot zu machen. Gott sei Dank gelingt das nicht!

Sag mal, Sinai, lebst Du irgendwie hinter dem Mond? Diese ganzen Massnahmen, die wir in Deutschland und Oesterreich haben, dienen dazu, den Zeitpunkt, wann das bei uns der Fall sein wird, hinauszuzoegern. Hast Du das immer noch nicht kapiert?

Mittel sind begrenzt. Sobald es mehr Kranke gibt als Betten, wird auch bei uns die Triage stattfinden. In Italien ist das jetzt schon seit vielen Wochen der Fall. Daran traegt niemand die Schuld, und daran kann auch niemand etwas aendern. Deutschland hilft halt z.B. Franzosen aus den benachbarten Regionen, solange die deutschen Kapazitaeten noch vorhanden sind, aber das wird voraussichtlich auch irgendwann nicht mehr der Fall sein koennen.

So Leute wie Du, die ihren Verstand nie einschalten, sind das eigentliche Problem. Die wollen dann auf die Strasse gehen und den Leuten, die helfen, das Leben schwer machen.
Zitieren
#4
(03-04-2020, 01:03)Ulan schrieb: den Leuten, die helfen

Sicherlich meinst Du damit Macron
Zitieren
#5
(03-04-2020, 01:16)Sinai schrieb:
(03-04-2020, 01:03)Ulan schrieb: den Leuten, die helfen

Sicherlich meinst Du damit Macron

Soll der ploetzlich Aerzte, Pfleger und Intensivstationsbetten per Fingerschnips herbeizaubern? Es gibt kein Land auf der Welt, das eine Epidemie, die ein bestimmtes Stadium ueberschritten hat, noch behandeln kann. Das ist schlicht unmoeglich. Ab einem bestimmten Punkt wird immer nur noch denen geholfen, die die besten Chancen haben, zu ueberleben. Das als "Schweinerei" zu bezeichnen, ist einfach dumm. Es geht schlicht nicht anders.
Zitieren
#6
(03-04-2020, 00:20)Sinai schrieb: Patienten über 80 bekommen keinen Platz mehr in der Intensivstation !
[...]
Die Franzosen und die Italiener werden sich das hoffentlich nicht mehr lange gefallen lassen, wenn Vater oder Mutter im Spital mangelhaft (ohne Intensivpflege) behandelt werden.

Solche Entscheidungen werden aus Mangel an Ressourcen getroffen. Wer das bis jetzt nicht geschnallt hat und polemisiert, ist nicht betroffen, sondern bösartig.
MfG B.
Zitieren
#7
Manche Regierungen in Europa müssen sich den Vorwurf gefallen lassen, viel zu spät reagiert zu haben.

Während vernünftige Regierungen (wie etwa Tschechien) sofort reagierten, Flugzeugen aus Fernost die Landeerlaubnis entzogen, alle Grenzen sperrten, Ausgehverbot und Maskenzwang verfügten, lachten sie über die "überzogenen Maßnahmen" der Tschechen

Vor einer Woche noch wurde im westlichen Fernsehen belächelt, wie die Tschechen mit Masken in Supermärkten einkaufen mussten

Heute gibt es sehr wenig Coronakranke in Tschechien & Co., während jetzt in Frankreich & Co. die Ressourcen knapp werden
Zitieren
#8
(03-04-2020, 13:12)Sinai schrieb: Heute gibt es sehr wenig Coronakranke in Tschechien & Co., während jetzt in Frankreich & Co. die Ressourcen knapp werden

Es gibt in Tschechien an die 2000 offizielle "Coronaifektionen". Inoffiziell (Dunkelziffer) werden es sogar einige hunderttausende mehr sein. Tschechien hat übrigens auch noch einfach mal eine Lieferung von einer halben Million Schutzmasken des Roten Kreuzes aus China beschlagnahmt, die an Italien adressiert waren.

Das Sinai solltest du dir unbedingt mal durchlesen.. und dann vielleicht auch mal etwas weniger von dem Fusel saufen, der dich zu deinen ganzen blödsinnigen Schnapsideen inspiriert...
*https://medium.com/tomas-pueyo/coronavirus-der-hammer-und-der-tanz-abf9015cb2af
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" und hat noch immer schwer daran zu schaffen. 
Zitieren
#9
(03-04-2020, 13:29)Geobacter schrieb: Tschechien hat übrigens auch noch einfach mal eine Lieferung von einer halben Million Schutzmasken des Roten Kreuzes aus China beschlagnahmt, die an Italien adressiert waren.

Ich habe den Eindruck, Sinai findet solchen Diebstahl aus Eigennutz akzeptabel. Schon als Deutschland ueber Wochen verhinderte, dass die bestellten Lieferungen aus Uebersee an oesterreichische Krankenhaeuser die Grenze passieren durften, hatte er das unkommentiert gelassen, wie immer, wenn er etwas stillschweigend gutheisst. Von Naechstenliebe ist da bei diesem angeblichen Christen nichts zu finden.

Ansonsten ist Tschechien bei der Verdoppelungszeit heute mit 9,1 Tagen etwa so gut wie Deutschland (9,0) im Moment, Oesterreich ist deutlich besser (12), Italien noch besser (16). Frankreich hinkt mit 7,7 Tagen noch etwas hinterher. Trotzdem heisst das natuerlich in allen Faellen, dass wir hier immer noch von Verdoppelungszeiten reden, also Wachstum. Aufatmen koennen wir erst, wenn man hier keine Tage mehr angeben kann. Und nur wenige Laender haben so viele Betten in Intensivstationen wie Deutschland oder Oesterreich.
Zitieren
#10
(03-04-2020, 13:29)Geobacter schrieb: Das Sinai solltest du dir unbedingt mal durchlesen.. und dann vielleicht auch mal etwas weniger von dem Fusel saufen, der dich zu deinen ganzen blödsinnigen Schnapsideen inspiriert...
*https://medium.com/tomas-pueyo/coronavirus-der-hammer-und-der-tanz-abf9015cb2af
Wer den Link mit den Horrorszenarien aufruft, muss zwangsläufig zum Fusel greifen und schon mal sein Testament überarbeiten. 
Man darf gar nicht drüber nachdenken. 

Mit freundlichem Gruß
Wer in Glaubenssachen den Verstand befragt kriegt unchristliche Antworten (W. Busch) 
Zitieren
#11
(03-04-2020, 15:09)Davut schrieb: Wer den Link mit den Horrorszenarien aufruft, muss zwangsläufig zum Fusel greifen und schon mal sein Testament überarbeiten. 
Man darf gar nicht drüber nachdenken. 

Ich bin kein Virologe.. Aber seit einigen Jahren beschäftige ich mich öfter mal gerne wissenschaftlich mit dem Phänomen Schwarm und  den Ameisen..
Obwohl die einzelne Ameise für sich nicht gerade besonders schlau ist und extrem emotional werden kann, gibt es doch deutliche Anzeichen dafür, dass Kommunikation und Informationsaustausch  selbst aus den allergrößten "Ameisen-Deppen" eine Art Bewusstseins-Neurone machen kann, welche sich in der Summe mit anderen Deppen, irgendwie zu einer Art intelligenten Gesellschaftsstruktur zusammenfügt.

Mit entsprechenden Simulationsmodellen bin ich dann zur ernüchternden Erkenntnis gelangt, dass das ganze wohl auch bei uns auch nicht viel anders funktioniert.. usw udf. Aber ich will da jetzt nicht zu weit ausschweifen................

Jedenfalls bin ich mir ziemlich sicher, dass die allermeisten von uns noch gar keinen blassen Schimmer davon haben, wie gewaltig sich die Welt durch diese derzeitige "Pandemie" verändern wird... (die Karten werden neu gemischt)
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" und hat noch immer schwer daran zu schaffen. 
Zitieren
#12
Ich glaube, was dieser Thread uns ueberdeutlich zeigt, ist, etwas Altbekanntes: dass Menschen keinerlei intuitives Gespuer fuer Vorgaenge haben, die exponentiell verlaufen. Dass selbst professionelle Fachkraefte, die das eigentlich besser wissen muessten, dies auch nicht koennen, zeigt uns das Reaktor-Unglueck von Tschernobyl, wo das Personal wohl auch mal kurz intutiv abgeschaetzt hat, anstatt nachzurechnen, mit den bekannten Folgen. Wer sich nicht kurz hinsetzt uns sich das bildlich aufmalt, neigt dazu, so etwas vollkommen falsch einzuschaetzen. Da kommt dann das dicke Ende "ueberraschend", obwohl es seit Wochen gebetsmuehlenartig fuer sie aufbereitet wurde.

@Geobacter: Im Prinzip sind Ameisen doch eher beruhigend: ich finde es erstaunlich, wie dort manchmal Millionen von Individuen voellig ohne Anleitung von oben und ohne Hierarchie ein funktionierendes Gemeinwesen schaffen koennen. Natuerlich geht's auch dort oft genug schief, und alles bricht zusammen, aber in der Summe funktioniert's doch irgendwie.
Zitieren
#13
Da sich @Siani in einem Parallel-Hetzthread gegen die unmenschlich ungerechten, politischen Entscheidungsträger und für die totale Befreiung aller Virus-Geheilten von den derzeit derzeit geltenden Ausnahme-Einschränkung besonders laut gegeben hat.. hätte ich nun einen Vorschlag bezüglich deren Beschäftigungstherapie..

Überall in Europa fehlt es an Erntehelfer. Viele Bauern sind am Verzweifeln, weil sie niemand finden, der ihnen hilft die reifen Tomaten, Gurken, Spargel und Salatköpfe von den Stengeln zu pflücken..

Wäre jetzt doch wirklich mal ein Anstoß, all diese Immunisierten einzusammeln und für eine Weile für den Dienst am Nächsten zwangszuverpflichten...
Übrigens....
Über eine Million Infizierte weltweit und über 50000 Todesfälle. Die Prozentrechnung kann sich jeder selber machen.
Selbst hier in Südtirol haben inzwischen einige Bürgermeister bemerkt, dass es in ihren Gemeinden im vergangenen März. durchschnittlich 10 mal so viele Todesfälle gab, als im Vergleich zum März 2019. Es könnte also durchaus noch ein paar unschöne Dunkelziffern im Zh. mit dem Covid-19 Virus geben.. die in der Statistik gar nicht aufscheinen.
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" und hat noch immer schwer daran zu schaffen. 
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Österreich: Kath Kirche zum Coronavirus Sinai 6 553 24-03-2020, 11:33
Letzter Beitrag: Bion
  Angela Merkel rechnet damit, daß 60 bis 70 % der Deutschen das Coronavirus bekommen ! Sinai 73 2970 21-03-2020, 22:54
Letzter Beitrag: Ekkard
  Coronavirus: Venetiens Präsident für Bewegungsverfolgung der Handys Sinai 29 1310 19-03-2020, 19:41
Letzter Beitrag: Geobacter

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste