Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nächstenliebe
Zitat:
(15-07-2014, 01:11)Ulan schrieb:
(15-07-2014, 00:36)Sinai schrieb:
(15-07-2014, 00:05)bridge schrieb: die Ehe zwischen Mann und Frau endet mit dem Tod einer von beiden.
Das ist mir aber neu.
Das sollte Dir eigentlich schon seit mehreren Seiten bekannt sein, z.B. durch das Jesus-Wort, ueber das wir schon seit geraumer Zeit reden.

Ausserdem, beantworte mir diese simple Frage: Darf eine Witwe oder ein Witwer wieder kirchlich heiraten, ja oder nein? Die Antwort ist recht simpel: selbst als Katholik darfst Du wieder kirchlich getraut werden, da Dein Eheschwur nur bis zum Tode des Ehepartners reichte. "Bis dass der Tod Euch scheidet" ist nicht nur so dahingesagt.

häää?
was hast du für ein Problem?
du darfst heiraten wen du willst
-wenn du Witwe/r bist oder unverheiratet
-und der/ die die du heiraten willst auch Witwer oder unverheiratet ist.
(15-07-2014, 01:52)bridge schrieb: häää? was hast du für ein Problem? du darfst heiraten wen du willst
-wenn du Witwe/r bist oder unverheiratet
-und der/ die die du heiraten willst auch Witwer oder unverheiratet ist.

Ich? Gar keins. Sinai aber. Das was Du da sagst, habe ich auch gesagt.

Katholiken habe ich nur erwaehnt, weil die Ehe dort ein Sakrament ist; bei den Ostkirchen ist die zweite Ehe dann keines mehr, anders als bei der Lateinischen Kirche, aber auch erlaubt.
Auch wenn kirchliche Ehen geschieden werden, mit Nächstenliebe ist dann auch
schon Schluss.
Lange waren, sind oft die Männer die Geldbringer.
Von Zugewinnausgleich o.ä. ist mir in der Kirche da nichts bekannt.
Die Frauen waren sowieso schuld, hätten sich ja mehr Mühe geben können
oder wurden auch als unterste Stufe der Menschheit angesehen.
Hallo Ulan
Es war spät gestern und ich hab zwei Gläser Wein getrunken
,hab gedacht das post wäre von Sinai Icon_rolleyes
aber diesmal war ich wohl verwirrt Icon_cheesygrin
(15-07-2014, 23:09)bridge schrieb: Hallo Ulan
Es war spät gestern und ich hab zwei Gläser Wein getrunken

Kommt drauf an, wie groß die Gläser waren
(15-07-2014, 01:45)bridge schrieb:
(15-07-2014, 00:36)Sinai schrieb:
(15-07-2014, 00:05)bridge schrieb: die Ehe zwischen Mann und Frau endet mit dem Tod einer von beiden.

Das ist mir aber neu.
Warum legen dann christliche Ehepaare Wert darauf, im selben Grab begraben zu werden ?
weil sie hoffen einander ,so nah zu sein!
was sagt das?-Nichts.

körperliche Nähe sagt gar nichts aus!
mir ist es sowas von Wurscht ob unsere Hüllen nebeneinanderliegen oder nicht!

Das mag schon sein, daß es Dir wurscht ist.
Aber hier ist die Rede von der absolut überwiegenden Mehrheit der Christen.

Wer auf einen christlichen Friedhof geht (auch auf einen jüdischen) wird das bemerken
(15-07-2014, 01:11)Ulan schrieb:
(15-07-2014, 00:36)Sinai schrieb:
(15-07-2014, 00:05)bridge schrieb: die Ehe zwischen Mann und Frau endet mit dem Tod einer von beiden.
Das ist mir aber neu.
Das sollte Dir eigentlich schon seit mehreren Seiten bekannt sein, z.B. durch das Jesus-Wort, ueber das wir schon seit geraumer Zeit reden.

Ich kenne das Jesus-Wort, aber Du hast es falsch ausgelegt, wie ich bereits bewies.
du hast es bewiesen?
muß mir etgangen sein....
Zitat:Das mag schon sein, daß es Dir wurscht ist.
Aber hier ist die Rede von der absolut überwiegenden Mehrheit der Christen.


weißt du Sinai
mein Glaube richtet sich aber nicht nach der Mehrheit,sondern nach dem was in der Bibel steht und jeder der sich Christ nennt sollte mal seine verstaubte Bibel aus dem Regal nehmen und selbst lesen und studieren , statt blind seiner Kirche hinterhertrotten.

Die Beröer hatten da eine wirklich gutes Prinzip.
Diese waren besser als die zu Thessalonich; die nahmen das Wort ganz willig auf und forschten täglich in der Schrift, ob sich’s so verhielte.
Apostelgeschichte 17,11
. . . würde ich Dir auch empfehlen in unserer Frage
(15-07-2014, 23:55)bridge schrieb: du hast es bewiesen?
muß mir etgangen sein....

Das glaub ich auch. Mußt halt genauer lesen

Solche Bibelzitate darf man nicht einfach oberflächlich überlesen, das ist keine Zeitungslektüre aus der "Bild" Zeitung. Da kommt es auf jedes Wort an !
na dann hilf mir doch mal...
(15-07-2014, 23:42)Sinai schrieb: Ich kenne das Jesus-Wort, aber Du hast es falsch ausgelegt, wie ich bereits bewies.

Nein, Du hast nichts bewiesen, sondern Sachen erfunden. Da Du Dich nun auch schon seit mehreren Seiten weigerst, die Argumente, die Dich widerlegen, zur Kenntnis zu nehmen (Du sprichst sie gar nicht an), und die Bibelstelle, deren Auslegung Du angeblich "bewiesen" hast, nicht mal diskutierst (Du hast Dir einen Einzelsatz herausgepickt, der Deinen Punkt nicht einmal belegt, ohne den Kontext zu beachten), beenden wir das hier. Wie Du das schaffst ein Gleichnis zu diskutieren, ohne seinen Inhalt ueberhaupt ein einziges Mal anzusprechen, ist schon erstaunlich. Dabei ist alles da drin.
Wegen Abweichung vom Thema geschlossen.


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Nächstenliebe - Feindesliebe Bion 10 3559 30-03-2016, 04:39
Letzter Beitrag: Linus

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste